Das energiereiche Frühstücksbrötchen

Das energiereiche Frühstücksbrötchen

Die Zuckerindustrie hat viel daran gegeben uns zu lehren, dass frühstücken essentiell ist. Dies ist in meinen Augen soweit richtig. Jedoch wurden Frühstücksflocken und andere kohlenhydrathaltige Produkte gefördert. Der Glaube daran, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit ist, ist nicht gänzlich falsch. Nur gilt es zu beachten, dass Kohlenhydrate nicht essentiell sind und sie unseren Blutzuckerspiegel Achterbahn fahren lassen.
Die ersten zwei Stunden nach Arbeitsbeginn und die ersten zwei Stunden nach dem Mittagessen sind nachweislich die unproduktivsten Stunden eines Mitarbeiters. Dies ist, sofern der Schlaf weitestgehend ausreichend und qualitativ gut ist, hauptsächlich auf die Auswahl der Lebensmittel in den genannten Mahlzeiten zurückzuführen. Essen ist bekanntlich Energieaufnahme und wenn danach statt Energie nur Müdigkeit zurück bleibt, läuft da was schief. 🙂 In den meisten Grossfirmen ist der Kaffee gratis. Warum wohl wird der Koffeinkonsum so gefördert? Genau, müde Mitarbeiter leisten keine gute Arbeit! Aus diesen Gründen und noch vielen weiteren gesundheitlichen Aspekten ist es wichtig das “richtige” zu frühstücken und auch beim Mittagessen auf eine ausgewogene Mahlzeit zurückzugreifen.

Das etwas andere Frühstücksbrötchen sieht so aus:

  • 120 Gramm Schweizer Pouletaufschnitt          130kcal         24g Eiweiss          0g KH
  • 50 Gramm frisches Proteinbrot (Coop)             133kcal         13g Eiweiss        3.5g KH
  • 1 Teelöffel Erdnussbutter                                            60kcal          3g Eiweiss            1g KH
  • Tomaten & Gurken hacken                                          10kcal           0g Eiweiss            1g KH
  • Total nimmst du also                                                  333 kcal          40g Eiweiss        5.5g KH zu dir.

 

Eine Scheibe frisches Proteinbrot (Coop) mit max. 1TL Erdnussbutter oder Philadelphia Balance bestreichen, Aufschnitt gehackte Gurken und Tomaten darüber legen und geniessen.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.